Einführung
Forschung
Zeugen-Aussagen
Fragen und Antworten
Literatur
Kontakt-Adressen

Ibogaine

Was werde ich erleben?

Etwa 40 Minuten nach dem Schlucken der Kapseln kündigen sich die Effekte von Ibogaine mit einem Summen im Ohr an, dem bald danach lebhafte Visionen und Bilder folgen.
Nach etwa 3 bis 5 Stunden werden die "Wachträume" immer seltener und man tritt in eine integrative Phase ein, in der die Erlebnisse der ersten Phase verarbeited werden und jegliche Art von Selbst-Reflexion katalisiert wird.
Nach 20 bis 36 Stunden verschwinden die letzten Zeichen von Ataxia (Gleichgewichtsstörungen, die das Gehen erschweren), Unfähigkeit zu schlafen, Schwindelgefühl.
Schmerzt es?
In etwa 30% der Patienten kommt es zu einmaligem oder mehrfachem Erbrechen. Die damit verbundene Übelkeit ist jedoch von kurzer Dauer.
Je nachdem wie lange die Drogenabhängigkeit dauerte können 15 Stunden nach der Einnahme einige Entzugserscheinungen auftreten, die jedoch mit Schmerzmittel kontrollierbar sind.
Langzeit Süchtige beklagen sich oft über Schlaflosigkeit, was jedoch unschädlich ist und nicht notwendigerweise mit harten Schlafmitteln unterdrückt werden sollte.

Negative Nebenwirkungen:

Ataxia (reduzierte Fähigkeit der Koordination von willentlichen Bewegungen)
Übelkeit, Schwindel
Visionen, Halluzinazionen
Insomnia
Alle diese Effekte sind von kurzer Dauer und sind unter geschulter Anleitung gut tolerierbar.

Was kann ich erwarten?

Einsicht in das Unterbewußsein.
Heilen von inneren Wunden.
Erhöhte Selbstsicherheit.
Entzugserscheinungen, die ohne Schwierigkeiten tolerierbar sind.
Reduktion des Craving
Wer profitiert am meisten?

Die höchste Efolgsrate zeigt sich bei der Sucht von Heroin, Cocain, Amphetamin, Alkohol, Methadon.

Craving
Ibogaine hilft für einen Zeitraum zwischen einer und 4 Wochen, das Bedürnis nach Drogen zu kontrollieren.

Vorraussetzungen:

Guter allgemeiner Gesundheitszustand
keine drastisch abweichenden Leberwerte
gesundes Herz
Kontraindikationene:

Schlechter Gesundheitszustand
Psychosen
Herzprobleme
krass abweichende Leberwerte
Gastro-intestinale Probleme wie z.B. Ulcus, Blutungen, Gastritis...
Krankheiten des zentralen Nervensystems
Schwangerschaft
Wie kann ich mich vorbereiten?

Wenn jemand mehrere Drogen zugleich einnimmt sollte er so viele wie irgend möglich eliminieren.
Die Quantität der Droge sollte reduziert werden ( vor allem bei Methadon)
Man sollte sich eine Vertrauensperson suchen, mit der man sich vor und nach der Sitzung über seine psychologischen Probleme aussprechen kann.
Wie lange dauert die Behandlung

Für eine Person, die nicht drogenabhängig ist, dauert die Sitzung nur einen Tag. Anschließ sollte man sich jedoch noch mindestens einen Tag als Rekonvaleszenz zugestehen
Um sich von einer jahrelangen Sucht nach Opiaten oder Alkohol zu befreien, sollte man zumindest 3 bis 7 Tage einplanen.

Risiken:

Während der letzten 20 Jahre, in denen Ibogaine in Amerika und Europa angewendet wurde, finden sich zwei Todesfälle in der Litteratur. Auf noch ungeklärte Weise starb eine junge deutsche Drogenabhängige während der Behandlung in Holland. Nach sorgfältiger Untersuchung der spärlichen Daten vertritt Dr. Ken Alpers die These, daß es der Patientin gelang, unbeobachted Heroin zu rauchen, was zu einer Overdose führte, da Ibogaine den Effekt von Opiaten verstärkt.
Der zweite Todesfall ist auf eine Nachlässigkeit eines schweizerischen Psychiaters zurückzuführen, der trotz eines schweren Herzfehlers einer Patientin Ibogaine verabreichte.(Es besteht auch der Verdacht, dass Ibogaine in diesem Falle mit MDMA zusammen verabreicht wurde).


Kann man süchtig werden nach Ibogaine?

Während der letzten 300 Jahre, in denen Tausende von Afrikanern und bestimmt einige Hundert Amerikaner und Europäer Ibogaine einnahmen, ist es noch nie vorgekommen, daß jemand auch nur andeutungsweise das Bedürfnis verspürte, Ibogaine mehr als drei bis viermal in seinem Leben einzunehmen; und auch dies nur aus spirituellen Gründen oder wegen eines Rückfalles nach einer Behandlung gegen Drogenabhängigkeit. Ibogaine ist keine Erholungsdroge. Es mag faszinierend und lehrreich sein, doch gibt es kein körperliches Hochgefühl wie z.B. Heroin oder Kokain.
Seine Fähigkeit, ein biochemischen Gleichgewicht wieder aufzubauen sorgt nicht für eine Abhängigkeit, sondern für die Unterbrechung von Abhängigkeiten.

Nachbehandlung

Es gibt zwar nicht wenige die sie sich nach einer Ibogaine Behandlung ohne jede zusätzliche Hilfe großartig und wie neugeboren fühlen, doch viele haben es nötig, das neugewonnene biochemische Gleichgewicht zu konsolidieren. dazu können die folgenden Tips unter Umständen hilfreich sein:

Therapiegruppe oder psychotherapeutische Einzelbehandlungen
Melatonin hilft gegen Schlaflositkeit
3 mal pro Woche ins Fitnesszentrum. So produziert der Körper mehr Endorphine, seine
eigenen Opiat-ähnlichen Substanzen
Viel Gemüse und Früchte
Vitamin C, A,E, D,B-Komplex , B12 , Selenium, Zink, Silika, Acidophilus,sind sehr hilfreicht
Viel Ruhe , vor allem nach dem Fitness-programm
Sauna, Massage, Dampfbad entschlacken den Körper und tonisieren
Qi-Gong, Tai-Chi oder Yoga helfen die körpereigenen Energien zu harmonisieren
Viel Wasser trinken


 

Einführung | Forschung | Zeugen-Aussagen | Fragen und Antworten | Literatur | Kontakt-Adressen

Kontakt: 1-800-573-6274
© 2012. All Rights
Reserved.