Einführung
Forschung
Zeugen-Aussagen
Fragen und Antworten
Literatur
Kontakt-Adressen

Ibogaine

Nach der UROD-Methode bietet Ibogaine die schnellste und wirkungsvollste Methode für die Suchtbehandlung, ohne jedoch deren schwerwiegende Risiken. Dennoch kam es während der letzten 30 Jahren zu mindestends 5 Todesfällen wegen fahrlässiger Anwendung der Droge, Auslassen von medizinischen Tests und Mangel an Sachverständnis. Es muß daher strengstens abgeraten werden von dem Versuch einer Eigen-therapie mit Ibogaine.

Die wissenschaftlich noch nicht voll erfaßte Wirkung von Ibogaine wird in vielen Zeugenaussagen als "Neu-Eichung des Gehirns" beschrieben. Während eines kurzen Zeitraumes befindet sich das Gehirn in einem plastischen Zustand in dem alte Verhaltensmuster ver-lernt und neue mehr erfolgreiche Lebenseinstellungen erlernt werden können.

Gleichzeitign werden Gehirnrezeptoren von der Droge "gesäubert", was zu einer bis zu 100 prozentigen Reduzierung der Entzugserscheinungen führt.

Doch Ibogaine ist nicht ohne Gefahren. Eine Behandlung sollte deshalb nur von einem erfahrenen Therapeuten durchgeführt werden

Es ist unser Anliegen, die Behandlung mit Ibogaine so effektiv und gleichzeitig so sicher wie möglich zu gestalten.

Daher beinhalted das Behandlungs-Programm:

somatopsychisch begründetes Auswahlverfahren und medizinische Untersuchung
Verabreichung von Ibogaine-Hydrochloride
psychische und medizinische Betreuung
Nachbehandlung in Form von Telefongesprächen, Beratung, Networking...

 


 

Einführung | Forschung | Zeugen-Aussagen | Fragen und Antworten | Literatur | Kontakt-Adressen

Kontakt: 1-800-573-6274
© 2012. All Rights
Reserved.